Warum ist es ratsam einen professionellen Hochzeitsfotografen zu buchen?


Professionellen Hochzeitsfotograf buchen Ja oder Nein?

 

Hochzeiten kosten Geld, sogar viel Geld und nicht jedes Brautpaar kann sich eine Hochzeitsfeier mit allem was dazu gehört leisten. Oftmals wird dann im kleinen Kreis gefeiert und Freunde – meistens engagierte Hobbyfotografen – übernehmen dann die Aufgabe des professionellen Fotografen. Das ist auch verständlich, aber nicht zu empfehlen, denn nicht jeder Hobbyfotograf hat eine professionelle Ausrüstung mit den teuren lichtstarken Portrait-Objektiven, erst recht nicht doppelt als Backup. Es mangelt auch oft an den benötigen Kenntnisse und Erfahrungen, die für diese Königsklasse der Hochzeitsfotografie erforderlich sind. Ein häufiger Fehler von Hobbyfotografen ist z.B. das Fotografieren mit Blitz in der Kirche, warum? Er besitzt nicht die Kamera, die bei dunklen Lichtverhältniisen weniger rauscht. Eine Nikon D5 z.B., die bei hohen Iso-Werten sehr gute Bilder liefert kostet nun mal was – ca 6700 €, und verschiedene lichtstarke Nikkore müssen mit à über 1500 € noch dazu gekauft werden. Dann kommt noch die Nervosität dazu, die man erkennt, wenn er mit wildem Herumrennen nicht nur beim Ringetausch, um das Bild nicht zu verpassen, den Pastor / Pfarrer, das Brautpaar und auch die Gäste nervt und dabei stört! 

 

Das reine Fotografieren reicht jedoch nicht, es ist nur ein kleiner Teil von der verantwortungsvollen Reportage. Damit auch alle ergreifenden Momente – die ein Profi voraus erahnt – bei sehr oft vorhandenem schlechtem Licht und den richtigen Posen im Kasten sind, gehört noch viel mehr als das draufhalten der Kamera. 

 

Sie heiraten vermutlich nur einmal im Leben! Folglich gibt es auch nur einmal die Gelegenheit richtig tolle Brautpaarfotos zu schiessen. Ein Hobbyfotograf kann diese Bilder allerdings im schlimmsten Fall komplett versauen. Ein Szenario, das Sie unbedingt vermeiden sollten! 

Gute professionelle Hochzeitsfotografen machen nichts anderes als sich nur auf Ihre Hochzeitsreportage zu konzentrieren und sich optimal darauf vorzubereiten. Das ist eher selten bei Hobbyfotografen möglich, weil u.a. die Zeit fehlt, da sie bereits im Full-Time-Job unter der Woche ausgelastet sind, ja sogar überlastet und ausgepowert und somit eine anstrengende Reportage nicht hundertprozentig meistern können.

 

Es gibt eigentlich nur einen Grund auf einen professionellen Fotografen zu verzichten: Das Geld! Allerdings sollten Sie sich fragen, ob Sie beim Hochzeitsfotografen nicht am falschen Ende sparen. Eine teure Torte ist beispielsweise schnell aufgegessen und bleibt bereits nach wenigen Monaten nach der Hochzeit eher selten in Erinnerung. Und für die Miete eines Luxusautos, indem nur das Brautpaar chauffiert wird, kannn dann auch ein guter Hochzeitsfotograf engagiert werden. Oder die Kosten für eine mehrköpfige Lifeband, die es auch noch nicht mal schaffen, die Gäste zum tanzen zu motovieren. Oder etwa der Glaube, mit den inzwischen sehr guten Handy’s die Kosten eines Profi’s einzusparen, ist ebenso nicht ratsam. Zugegeben liefert z.B. ein iPhon 7 plus oder Samsung 8,9,10 oder sonstwas schöne gute belichtete Bilder, sofern das nötige Tageslicht vorhanden ist. Für das Herzeigen in Facebook etc. in den kleinen Formaten mag das ja ausreichen. Aber für einen Print wird eine Druckauflösung von min. 300 dpi benötigt. Diese Hady’s liefern jedoch nur JPG mit 72 dpi. Na wie sieht dann ein Print ab Din A4 aus, oder mit den echten Momenten, die das Handy mit der langen Auslöseverzögerung verpasst?

 

Aber… es gibt jedoch auch einige gute Hobbyfotografen, die es drauf haben, weil sie talentiert sind und lange geübt haben und somit Erfahrungen gesammelt haben. Nur wie und wo findet man die wirklich guten Hobby-Kollegen? Ich bin leider von einigen Secoundshooter, die sich als guten Hochzeitsfotografen ausgegeben hatten, enttäuscht worden, da sie nicht die Qualität der erwarteten Bilder, wie sie auf deren Webseite su sehen waren, liefern konnten.

 

Mehr zu den diesen Problemen, die auch von einigen Kollegen und Brautpaaren zu hören sind, zeige ich in einen weiteren Blogpost.

 

Ich biete daher solchen Brautpaaren die Möglichkeit trotz niedrigem Budget zu professionellen Fotos zu kommen, denn Euer schönster Tag ist zu kostbar um Kompromisse und Risiken einzugehen. Bei einem ehrlichen persönlichen Vorgespräch erkläre ich wie das machbar ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: